background
Leipzig Open folgen:
Leipzig Open bei FacebookLeipzig Open bei TwitterLeipzig Open bei Google+

"Das tut dem deutschen Tennis sehr gut"

21.08.2019

Organisatoren mit den...

Noch kein Porsche, aber tolles Tennis

19.08.2019

Jule Niemeiser...

Deutsches Tennis-Duo auf Finalkurs

17.08.2019

Leipzig Open:...

Deutsche Asse so stark wie nie

16.08.2019

Leipzig Open im...

Sister Act bei den Leipzig Open

15.08.2019

Doppelt gut: Die...

Grabher endlich auf oberstem Treppchen?

14.08.2019

Junge Österreicherin...

Anne Schäfer und Leonardo Kirche führen die Setzlisten an / Startzeiten stehen

Bei den am Donnerstag startenden 16. Internationalen Sächsischen Meisterschaften werden die Setzlisten bei Damen und Herren von interessanten Akteuren angeführt, bei den Herren winkt sogar ein Heimerfolg.

Leonardo Kirche vom LTC ist topgesetzt bei den Herren

Leonardo Kirche vom LTC ist topgesetzt bei den Herren

Denn Leonardo Kirche aus Brasilien hat zwar die weiteste Anreise, wird aber auf der Anlage des LTC ein Heimspiel haben. Die Nr. 45 der Deutschen Rangliste ist in den letzten beiden Spielzeiten Top-Spieler der ersten Herrenmannschaft des ausrichtenden LTC gewesen. Er kennt also jeden Zentimenter vor allem auf dem Center Court und ist als ausgewiesener Publikumsliebling Favorit auf den Finaleinzug am kommenden Sonntag.

Dort könnte er auf Yannik Hanfmann vom TC Weinheim 1902 treffen. Dieser ist in der deutschen Rangliste an Position 79 geführt und damit der zweite Top-100-Spieler im diesjährigen Herrenfeld und damit ebenfalls heißer Kandidat für das Endspiel. Dahinter geht es in der Setzliste recht eng zu - angefangen beim Spanier Oscar Sabate Bretos (Rochusclub Düsseldorf, DTB 102) bis Nr. 8 Christoph Uster (Braunschweiger THC, DTB 176)

Damenfeld stark

Bei den Damen steht die an 8 gesetzte Jessica Regehr vom TB Erlangen auf Position 112 der deutschen Rangliste. Alle anderen gesetzten Spielerinnen werden unter den Top 100 in Deutschland geführt. Das unterstreicht, dass das Damenfeld bei den Internationalen Sächsischen Meisterschaften in diesem Jahr im Soge des ITF-Turniers so stark besetzt ist wie nie.

Angeführt wird die Setzliste dabei von der gebürtigen Thüringerin Anne Schäfer, die in dieser Saison mit den ETUF Essen den Aufstieg in die Damen-Bundesliga feiern konnte. Beim ITF-Weltranglistenturnier bei den LEIPZIG OPEN in der nächsten Woche ist Schäfer übrigens ebenfalls topgesetzt. Könnte also ein Doppelschlag in der Nähe ihrer Heimat werden.

Was dagegen hat sicherlich Zuzana Zalabska vom TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz. Die Tschechin ist die Titelträgerin des Vorjahres und gilt auch in diesem Jahr als Nummer 2 der Setzliste zum Favoritenkreis. Gespannt kann man auch sein auf Lydia Steinbach. Die Rekordsiegerin der Internationalen Sächsischen Meisterschaften könnte sich als Wundertüte entpuppen, hat sie doch in den letzten Jahren ihre Turnierauftritte minimiert und "nur" noch ein B-Ranking auf Nummer 70 aufzuweisen.

Insgesamt stehen 33 Damen und 44 Herren in den Meldelisten. Ein großer Teil davon kommt aus Sachsen, was verdeutlicht, dass die heimischen Talente ihre Chance nutzen, vor der Haustür gegen starke Gegner Erfahrung zu sammeln. Den meisten davon kann man bereits ab Donnerstag 10:00 Uhr in der Qualifikation für die Hauptfelder die Daumen drücken.

ab

>> Setzlisten (PDF)
>> Meldelisten und Startzeiten